Schneeglöckchen-Fächer

RSS "Januar-Februar-März-Aprilblumen" abonnieren

Schneeglöckchen-Variationen

Schneeglöckchen in der Literatur

Schneeglöckchen

„Die Natur übte erst mit Blumen, ehe sie die Frauen schuf”. Diese Weisheit stammt von Emanuel Wertheimer (1846 –1916), einem deutsch-österreichischen Philosophen ungarischer Herkunft. image
Vielleicht hat die Natur bei ihren Übungen mit dem Schneeglöckchen angefangen, eine der ersten Blumen im Frühjahr. Der botanische Name „Galanthus“ könnte darauf hindeuten. Zumindest klingt er sehr elegant. Beim Nachschlagen im Lexikon stellt sich aber heraus, dass dieser Name abgeleitet wurde aus dem Griechischem von gála (für Milch) und ánthos (für Blüte).

 

Schneeglöckchen haben viele Namen

In manchen Gegenden wird das Schneeglöckchen auch „Milchblume“ genannt, das ist die wörtliche griechische Übersetzung. Anderswo heißt es zum Beispiel „Hübsches Februar-Mädchen“ oder „Weiße Jungfrau“, um nur einige von vielen Namen zu nennen. Und das muss man der Natur lassen: Für eine Fingerübung ist doch etwas ganz Ordentliches dabei herausgekommen.

Schneeglöckchen-Fächer nacharbeiten

Schneeglöckchen in der Fächervase

Viel wurde schon über diese „Milchmädchenblume“ geschrieben. So liegt es nahe, sie einmal nicht in den Büchern zu platzieren, sondern vielleicht darüber.
Wenn Sie das Gesteck nacharbeiten möchten, brauchen Sie eine kleine, schmale Vase, denn die Stängel sind noch sehr kurz und dünn.

Tipp: Sortieren Sie die Blumen der Größe nach. Füllen Sie zuerst das mittlere Vasen-Loch. Wenn noch kurze Schneeglöckchen übrig bleiben, bestücken Sie gleichmäßig die Seiten damit.

 

Linktipp des Tages:

Kennen Sie ratschlag24?
Hier erhalten Sie kostenlose Tipps, Tricks und Ratschläge - rund um die Uhr - zum Thema Frisch vom Markt.
Märkte gab und gibt es in allen Ländern, Städten, Dörfern und sogar am Strassenrand...